Dienstag, 8. August 2017

Rezension Color in my Darkness von Lisa Grant

Rezension Color in my Darkness von Lisa Grant

Autorin: Lisa Grant
Seiten: 302
ISBN: B071ZHF2GW
Preis: eBook 2,99€ Taschenbuch 9,90€



Inhalt:
Kann ein Tag schlimmer beginnen? Nicht genug, dass sie über den Haufen gefahren wird – nein. Plötzlich steht auch noch ihre heimliche Jugendliebe vor ihr.
Doch während Franzi mittlerweile Tätowiererin aus Leidenschaft ist, hat Ben mit seiner Arbeit als Anwalt einen Weg eingeschlagen, den er nie gehen wollte.
Außer ihren offensichtlichen Unterschieden hat Franzi noch eine Million weitere Gründe, warum sie sich nicht auf ihn einlassen sollte.
Dennoch verbringen sie eine Nacht miteinander – und dabei bleibt es nicht. Alles scheint perfekt.
Wäre da nur nicht Bens dunkles Geheimnis, das sie beide zerstört und mit gebrochenem Herzen zurücklassen könnte. (Quelle Amazon)

Meinung:
Bei diesem Buch hat mich zu Beginn das bunte Cover angesprochen. Allerdings ist das Buch nicht ganz so bunt und fröhlich wie man vielleicht erwartet.
Lisa Grant schafft es mit dem Buch Color in my Darkness die verschiedensten Emotionen des Lesers hervor zu locken.
Die Protagonisten können unterschiedlicher nicht sein aber dennoch schließt man sowohl Ben als auch Franzi schnell ins Herz. Sie ist die lebensfrohe Tätowiererin und er der spießige Anwalt der seinen Lebensweg jedoch nicht ganz freiwillig eingeschlagen hat. Das die beiden sich zueinander hingezogen fühlen bleibt nicht lange verborgen. Worüber der Leser schon eher etwas grübeln muss, ist das dunkle Geheimnis das Ben mit sich herum trägt und fast alles kaputt zu machen droht als es ans Licht kommt. Das wurde zu Beginn sehr gut gehütet so das man nicht mal annähernd einen Verdacht hat um was es sich handeln könnte.
Damit spricht die Autorin ein Thema an mit dem ich persönlich noch nicht weiter in Berührung gekommen bin, aber mit großen Interesse gelesen habe wie die beiden Protagonisten damit versuchen umzugehen und welche Problematik sich dadurch entfaltet Hierbei hat sie wirklich tolle Arbeit geleistet und mich voll und ganz in den Bann des Buches gezogen. Die traurigen Szenen bleiben dabei nicht aus und so kullerte dann doch mal das ein oder andere Tränchen während des Lesens.
Ob Ben sein dunkles Geheimnis besiegen kann und ob es für ihn und Franzi ein Happy End gibt verrate ich natürlich nicht.
Lisa Grant hat einen flüssigen, lockeren Schreibstil der dafür sorgt das der Leser schnell in die Geschichte herein findet und das Buch so schnell nicht aus der Hand legen möchte. Die prickelnden Szene sind genau richtig dosiert und sowohl eine Prise Humor sowie ein guter Schuss Dramatik sorgen für ein angenehmes Lesevergnügen.

Fazit:
Das Buch hat mir gut gefallen denn es ist von allen etwas dabei. Ich habe mitgefiebert, geschmunzelt und war auch ein wenig traurig bei einer bestimmten Szene. Manchmal hätte ich mir mehr Gespräche gewünscht z. B. in der Passage als Flo und Ben sich angeschrien haben.
Eine Empfehlung für Bens und Franzis Geschichte gibt es von mir auf jeden Fall

Das Buch bekommt 5 von 5 Monden 


Mittwoch, 26. Juli 2017

Rezension: Lemon Summer von Kody Keplinger

Autorin: Kody Keplinger
Verlag: cbt-Verlag
Seiten: 352
ISBN: B01MQT05SH
EA: 9.5.2017
Preis: eBook: 8.99€ Taschenbuch 9.99€
https://www.amazon.de/o/ASIN/3570311112/lovebook-detail-21



Klapptext:
Die Liebe findet dich, wo du auch steckst Seit ihre Eltern geschieden sind, verbringt Whitley die Sommerferien bei ihrem Dad. Doch was für sie sonst die beste Zeit des Jahres war, entpuppt sich diesmal als reinster Albtraum. Denn ihr Dad – Überraschung! – hat eine neue Verlobte. Und die hat einen Sohn. Der sich ausgerechnet als Whitleys One-Night-Stand entpuppt. Weil Gefühle aber so gar nicht ihr Ding sind, lenkt Whitley sich ab: Party bis zum Umfallen. Dabei übersieht sie fast die guten Dinge direkt vor ihrer Nase. Wie den Jungen, dem wirklich etwas an ihr liegt ... (Quelle Amazon)


Meinung:
Meinung:
Wenn das erfrischende Cover des Buches so sieht, denkt man an eine prickelnde Sommer-Love-Story doch der Scheint trügt etwas.
Natürlich spielt diese Geschichte in den Sommerferien, die Whitley schon seid einigen Jahren bei ihren Dad verbringt. Sie freut sich darauf am See zu liegen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen und auf all die anderen tollen Dinge die sie sonst mit ihren Vater in dieser Zeit so erlebt. Doch ausgerechnet in diesem Jahr ist alles anders. Nicht nur das ihr letztes One-Night-Stand jetzt ihr Stiefbruder werden soll, nein allgemein scheint sich alles und jeder plötzlich gegen die angehende Studentin verschworen zu haben. Dieser Sommer scheint für Whitley der reinste Albtraum zu werden.
Mit der 18-jährigen Whitley setzt uns die Autorin eine ziemlich schwierige Protagonistin vor die Nase. Aus ihrer Sicht ist das Buch nämlich geschrieben. Sie ist ein zickiges Partygirl das gerne trinkt und den Jungs nicht abgeneigt ist. Auf Freundschaft und Liebe legt sie nicht viel Wert. Fast könnte man meinen in diesem Buch wurden die Rollen getauscht. Whitley das Bad Girl und ihr vernünftiger Stiefbruder der versucht ihr den Kopf zu waschen.
Doch im Laufe der Story erfährt man immer wieder warum sie so ist wie sie ist und begleitet Whitley durch eine emotionale Achterbahnfahrt. Dabei geht es nicht nur um Liebe, sondern auch um so einige andere Teenager Probleme.
Mit dem Schreibstil der Autorin ist man schnell in der Handlung gefangen und lebt Whitleys Emotionen fast mit.


Manchmal hätte ich mir jedoch gewünscht auch mal in den Kopf von Nathan zu schauen um zu wissen wie seine Gedanken zu den ganzen Chaos sind das Whitley so oft fabriziert hat.

Fazit:

Die Autorin bietet mit Lemon Summer ein angenehmes Lesevergnügen. Wer jedoch eine heiße Sommer-Love-Story erwartet wird vielleicht etwas enttäuscht denn hier geht es eher darum wie Whitley ins kalte Wasser gestoßen wird und lernt erwachsen zu werden. Ideal für reife Teenager die durchaus die Gedanken der angehenden Studentin so manches mal nachvollziehen können.

Von uns gibt es 5 von 5 Monden

Samstag, 10. Juni 2017

Rezension Lose Control: Verzweifelte Entscheidung von Mia B. Meyers


Lose Control: Verzweifelte Entscheidung

Autorin: Mia B. Meyers
Verlag:...
Seitenanzahl: 275
Erstausgabe: 22.05.2017
Preis: 8,99€ Taschenbuch 2,99€ eBook
ISBN:B0719QKQXK


https://www.amazon.de/Lose-Control-Verzweifelt…/…/B0719QKQXK

Inhalt

Für viele Frauen ist er sicher der Inbegriff eines perfekten Mannes, und da schließe ich meine Wenigkeit nicht aus, er ist nur nichts für mich.
Das redet sich die erfolgreiche Personalchefin Heather Moore immer wieder ein.
Der charismatische Cole McAllister passt mit seinem ungezwungenen Lebensstil nicht in ihre geordnete Welt, in der alles seinen festen Platz hat und einem strikten Ablauf folgt.
Dennoch knistert es seit ihrem Kennenlernen gewaltig, sodass es beiden immer schwerer fällt, sich dem zu entziehen.
Trotz ihrer Zweifel lässt Heather sich auf ein erotisches Abenteuer mit dem attraktiven Cop ein und ahnt nicht, dass viel mehr auf dem Spiel steht als nur ihre Gefühle.

Meinung
Lose Control ist das erste Buch von Mia B. Meyers welches ich gelesen habe und es lässt keine Wünsche offen. Die Lovestory von Cole und Heather ist gefüllt mit Humor, Spannung und Leidenschaft.
Der mitreißende Schreibstil der Autorin lässt keine Langeweile aufkommen.
Die beiden Protagonisten Heather und Cole brauchten nur wenige Seiten um meine Sympathie zu erwecken. Sie ist nicht das typische naive Dummerchen das nicht weiß was es will, sondern eine eigenständige Frau die mit beiden Beinen fest im Leben steht. Was mir an ihr ebenfalls super gefallen hat, ist die Tatsache das die Autorin ihre etwas mehr Rundungen zugestanden hat. Natürlich macht Cole das auch noch sympathischer als er ihr klar macht das sie so perfekt ist wie sie ist. Und er ist nicht der typische Bad Boy der niemals eine Beziehung haben möchte und sich gegen jegliche Art von Nähe sträubt Schon bald können die beiden die Anziehung die zwischen ihnen herrscht nicht mehr leugnen und geben ihr nach.
Eine vielversprechende Liebesgeschichte beginnt die aber bald eine überraschende Wendung nimmt.
Ob der Polizist und die Personalchefin dennoch gemeinsam ihr Glück finden solltet ihr schon selbst heraus finden.
Noch ein Pluspunkt bekommt das Buch von mir weil es aus der Sicht von beiden Protagonisten geschrieben ist. Ich mag das immer sehr wenn man lesen kann was in beiden vorgeht.

Mein Fazit
Ein tolles Buch, welches mich oft zum Schmunzeln aber auch zum mitfiebern gebracht hat. Ich lege es jeden ans Herz der gerne eine spritzige aber dennoch spannende und leidenschaftliche Liebesgeschichte lesen möchte

Es bekommt von mir 5 von 5 Monden

Freitag, 21. April 2017

Rezension :Heart Affair! Traue niemals deinem Boss

Autorin: Sara Rivers
Seiten: 278
Erscheinungsdatum: 15.4.2017
ISBN: B071R9ZBW1
Preis: 0,99€ eBook 10€ Taschenbuch
Reihe: Heart Affair
Weitere Bände:
1. Heart Affair! Liebe niemals deinen Feind
2. Heart Affair! Küsse niemals einen Fremden
(können unabhängig voneinander gelesen werden)
Amazon

Inhalt:
Hollys Welt liegt in Trümmern: Erst wird sie vor dem Altar stehengelassen, dann muss sie aus ihrer Wohnung ausziehen und verliert zur Krönung auch noch ihren Job im Hotel.
Erst ihre beste Freundin Olivia rettet sie aus ihrem Chaos, indem sie ihr einen neuen Job in ihrer Firma Scotch & Murphys besorgt. Es scheint, als hätte Holly den Absprung endlich geschafft - bis sie ihren millionenschweren Boss Ashton Murphy kennenlernt, der der 27-Jährigen nur eine Aufgabe stellt: Sie darf ihm jeden Tag 10 Fragen stellen. Mehr nicht ...
Schon bald bemerkt Holly, dass es bei dem Job um weit mehr als um den Papierkram geht.
Ein Job, der am Ende nicht nur Hollys Herz, sondern auch ihren Mut ins Spiel zieht.
Wird sie sich für den Neuanfang und somit für Ashton entscheiden? Oder lässt sie einmal in ihrem Leben die Vernunft gewinnen? (Quelle Amazon)
Meinung:
Das Ashton Murphy, den Boss von Scotch&Murphys ein dunkles Geheimnis mit sich herum trägt , wird den Leser von Heart Affair-Traue niemals deinen Boss, schnell klar. Welches das allerdings ist und wie in seine neue Angestellte Holly dabei helfen soll es aus der Welt zu schaffen, erfordert einige Seiten Geduld. Diese schwinden aber durch den flüssigen, lockeren Schreibstil der Autorin Sara Rivers schnell dahin.
Beide Protagonisten teilen im Buch ihre Ansichten und Erlebnisse im Wechsel mit. Zu Beginn erzählt Holly von den 3 schlimmsten Rückschlägen ihres Lebens. Erst lässt ihr Verlobter Eric sie vor dem Altar stehen, was zur Folge hat das sie aus der gemeinsamen Wohnung ausziehen muss und als wäre das alles noch nicht genug wird ihr wenige Tage später auch noch der Job im Hotel gekündigt.
Ein guter Grund für eine Weile auf der Couch ihrer besten Freundin in Selbstmittleid zu ertrinken, schnulzige Serien anzuschauen und sich mit Süßigkeiten über all ihr Elend hinwegzutrösten. Doch irgendwann hat Olivia die Nase voll ihre beste Freundin so sehen zu müssen und überrumpelt sie kurzehand mit einem Vorstellungsgespräch bei Scotch&Murphys.
Holly ist überrascht das sie den Job ohne weiteres bekommt und außer ihren Boss jeden Tag 10 Fragen stellen zu müssen, keine weiteren Aufgaben zu erledigen hat. Doch warum das alles? Was bezweckt Ashton Murphy damit?
Als Ashton die neue Bewerberin das erste Mal sieht weiß er genau das sie richtige Frau ist um ihn zu retten. Nur muss er Holly erst einmal darauf vorbereiten und hoffen das sein Plan aufgeht denn sonst ist er verloren.
In erster Linie ist Ashton nicht der Bad Boy den man vielleicht in diesem Buch erwartet. Er wirkt sympathisch und aufrichtig. Allerdings gibt es einige Stellen wo man ihn einfach auch Egoismus anprangern muss. Zum Bsp als er von Holly ohne große Erklärungen Dinge verlangt die sie eindeutig in Gefahr bringen. Allerdings kann man dann auch der sympathischen, kämpferischen und vielleicht auch etwa sturen Frau, Naivität andichten. Es gibt auf jeden Fall die ein oder andere Szene wo man sie schütteln möchte und sich fragt, wieso machst du es dann?
Aber nobody ist perfekt uns so finde ich mich auch schnell damit ab das ohne all die „Unarten“ der Protagonisten die Geschichte nur halb so interessant wäre.
Die Geschichte ist erfrischend anders und keine von den typischen Millionär rettet arme Kirchenmaus. Sicher geht es auch hier darum jemanden den man mag oder vielleicht gar liebt (das müsst ihr schon selbst heraus finden) zu retten. Nur eben auf eine ganz andere Art und Weise vielleicht weil, es diesmal an der Frau liegt den Mann zu retten. Ob Holly über ihren Schatten springt und es schafft verrate ich natürlich nicht.
Die Autorin weiß sehr gut wie man Orte und Szenen anschaulich beschreibt und so kann sich der Leser richtig in die Story hineinfallen lassen. Die Spannung und Neugier wird durchweg aufrechterhalten, nur gegen Ende fehlt mir persönlich Etwas. Man könnte es so beschreiben das alle Ereignisse so abrupt passieren und irgendwie entstand dann in mir beim Lesen der Wunsch auf etwas mehr Tiefe. Z. B. Wissen Holly und Ashton selbst noch nicht genau was das zwischen den beiden eigentlich ist und dann passiert keine Minuten später …(ich will nicht zu viel verraten)
Bewertung:
4 von 5 Monden
Fazit
Die Geschichte ist mal etwas anderes wie die sonst so üblichen Millionärstorys, der lockere Schreibstil und die sympathischen Protagonisten machen es mir leicht das Buch weiter zu empfehlen. Auch wenn es gegen Ende etwas mehr sein könnte, ist es trotzdem harmonisch und lesenswert

Mittwoch, 29. März 2017

Rezension To the Stars -Wenn du die Sterne berührst

Autorin: Molly McAdams
Verlag: Mira Taschenbuch
Erschienen: 06.03.2017
ISBN: 9783956496417
Seiten: 400
Preis: 9.99€



Harlow kann nicht glauben, dass der drei Jahre ältere Knox sein Versprechen hält, auf sie zu warten, bis sie endlich zusammen sein können. Schließlich ist sie es, die den Pakt bricht: Als Knox sie an ihrem achtzehnten Geburtstag anruft, hat sie ihr Herz einem anderen geschenkt. Aber sie merkt schnell, dass sie eine katastrophale Wahl getroffen und sich an den Falschen gebunden hat. Wird Knox ihr je verzeihen können - oder ist es bereit zu spät? ...(Quelle Amazon)

Meinung
Ich habe einige Bücher von Molly McAdams auf Grund von der ein oder anderen Empfehlung auf meiner SUB stehen und mich nun endlich über ihr neustes Werk hergemacht.
In erster Linie erwartete ich eine strahlende Lovestory die natürlich auch das ein oder andere Problemchen bereit hält um die Spannung zu schüren Doch bei diesem Buch ist dieser Gedanke weit verfehlt.

Manchmal begegnet man seiner großen Liebe und der Zeitpunkt passt gerade überhaupt nicht. Doch bei Knox und Harlow ist es nicht einmal der Augenblick ihrer ersten Begegnung welcher so falsch zu sein scheint, sondern die Jahre des Altersunterschiedes die zwischen den beiden liegen. Doch Knox ist sich sicher diese 15-jährige Mädchen ist die eine. Er will auf sie warten. Doch viele wie es das Schicksal so will geht Harlow einen anderen Weg der nicht zu seinen Plänen gehört und verletzt ihn damit sehr.
4 ½ Jahre nach Harlows Entscheidung begegnen sich die beiden wieder und Knox erkennt das die Frau welche er einst so geliebt hat nicht die gleiche ist. Ihr Blick wirkt tot, sie ist abgemagert und wirkt ängstlich. Die Art wie sie auf seine kurze Berührung reagiert lässt in ihm einen schrecklichen Verdacht aufkeimen. Wird sie sich ihm anvertrauen und helfen lassen?

Harlow ist gebrochen. Ihr Monster wie sie ihren Mann bezeichnet wird von Tag zu Tag schlimmer und sie kann einfach nicht gehen. Seine Drohungen sind zu Ernst um sie einfach unter den Teppich zu kehren und er hat es ihr schon einmal bewiesen das er nicht davor zurück schreckt sie wahr zu machen. Also lässt sie seine Angriffe tapfer über sich ergehen. Und dann steht  eines Tages plötzlich wieder Knox vor ihr. Der Mann den sie jede Nacht in ihren Träumen begegnet. Doch sie weiß auch er wird ihr nicht helfen können und ist selbst in Gefahr sobald er auch nur in ihrer Nähe ist.

Wie man unschwer heraus lesen kann dreht es sich in diesem Buch nicht nur um Liebe und Zuneigung. Nein es geht um häusliche Gewalt die Harlows Monster nur all zu gerne an ihr ausübt. Die Autorin geht sehr intensiv auf dieses Thema ein. Es steht im Vordergrund und verleiht dem Roman viele Szenen welche dem Leser vor Entsetzten die Luft anhalten lassen. Das Thema ist schwerwiegend weil es in vielen Haushalten eine Rolle spielt. Vielleicht nicht in so extremen Maßen aber das weiß sowieso kaum ein Außenstehender weil, man viel zu schnell wegschaut wenn es um so etwas geht. Es wird totgeschwiegen. Und auch im Buch kommen Personen ins Spiel die nichts davon mitbekommen haben wollen was Harlow über sich ergehen lassen muss, bis es fast zu spät ist.

Dieser Roman hat mich sehr gefesselt. Er ist aus der Sicht beider Protagonisten geschrieben und schwankt immer wieder in die Vergangenheit zurück welche dabei zu verstehen hilft, warum manches so ist wie es in der Gegenwart vonstattengeht.
Gegen Ende rückt dann die Liebesgeschichte etwas in den Vordergrund aber trotzdem bleibt das Hauptproblem Collin (Mann von Harlow) weiterhin Präsent. 

To the Stars - Wenn du die Sterne berührst ist ein Roman voller Drama, Spannung und auch Liebe und sollte unbedingt gelesen werden.

Fazit:
Der Schreibstil und der Inhalt dieses Buches zieht den Leser schnell in den Bann. Die Problematik welche von der Autorin aufgegriffen wird regt zum Nachdenken an das man vielleicht doch öfter genauer hinsehen sollte statt wegzuschauen. Ich empfehle das Buch wärmsten. 

5 von 5 Monden 

Donnerstag, 23. März 2017

Hot Heroes Captured von Inka Loreen Minden

Hot Heroes: Captured Rezension

Autorin: Inka Loreen Minden

Verlag: beHEARTBEAT by Bastei Entertainment

Erschienen: 135 Seiten

Seiten:135

ISBN: B01NCB5X10

Preis: 2,99€


Klapptext:

Navy SEAL Ray Tanner sitzt unschuldig im Gefängnis – so behauptet er jedenfalls. Die junge Gefängnisärztin Lana Russel ist die Einzige, die ihm glaubt. Ray besitzt angeblich Beweise dafür, dass er in eine Verschwörung verwickelt wurde, und Lana verspricht, ihm bei der Aufklärung zu helfen. Aber kann sie ihm wirklich vertrauen? Oder manipuliert der attraktive Ex-Soldat sie mit seinem Charme und seiner erotischen Anziehungskraft?

Als Ray sie als Geisel nimmt, um aus dem Gefängnis zu fliehen, bereut Lana ihr naives Vertrauen. Trotzdem sprühen auf der Flucht zwischen den beiden die Funken, und Lana betet, sich nicht in dem Ex-Soldaten geirrt zu haben. Denn er ist eine tödliche Kampfmaschine, die nichts und niemand aufhalten kann (Quelle Amazon)

Meinung:

Hot Heroes Captured ist der vorerst letzte Teil der Hot Hero Buchreihe von Inka Loreen Minden und für mich der spannendste von allen. Bei dem lockeren und fesselnden Schreibstil kommt beim Lesen keine Sekunde Langeweile auf, der Leser fiebert bis zum Ende mit ob es ein Happy End geben wird und der Ex-Soldat Ray seine Unschuld beweisen kann.

Darum dreht es sich schließlich in der prickelnde Geschichte welche damit beginnt das sich die Gefängnisärztin Lana zu den gut aussehenden Gefängnisinsassen hingezogen fühlt. Und auch Ray sucht den Kontakt zu ihr allerdings vorerst aus einen anderen Grund. Er bitte die Ärztin um Hilfe und Lana ist hin und her gerissen, ob sie an die Unschuld des attraktiven Seal glauben kann oder ob er vielleicht doch der Mörder ist für den ihn alle halten. Ehe sich Lana versieht, steckt sie in einen ungewollten Abenteuer und die Anziehung zwischen ihr und Ray lässt sich nicht lange leugnen.

Werden die beiden es schaffen seine Unschuld zu beweisen und wen können sie überhaupt über den Weg trauen?

Neben den sexy Feuerwehrmann (Hot Heroes: Burning) und den attraktiven Piloten (Hot Heroes: Stranded) steht die Hot Heros Geschichte von Ray und Lana den anderen in nichts nach. Sie knistert vor Erotik und steckt voller Spannung.

Mit diesem Buch liefert die Autorin einen heißen Krimi der sich gut weglesen lässt. Die Protagonisten wirken sympathisch, genauso wie ihre Helfer und natürlich kommen auch Personen darin vor welche ein die Haare mit ihr Tun und Handeln, zu Berge stehen lassen.

Das Buch ist aus Lanas Sicht geschrieben wobei es mich schon manchmal etwas neugierig gemacht hat was wohl so in Rays Kopf vor sicht geht.

Fazit:
Wer gerne eine knisternde Lovestory lesen möchte in der es auch an Spannung nicht fehlt, dem empfehle ich Hot Heros Captured wärmstens

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Monden


Freitag, 17. März 2017

Rezension Faithful von Samantha J. Green

Faithful von Samantha J. Green

Autorin: SamanthaJ.Green
Verlag:
Seiten: 320
ISBN: B06XC9RQC7 
Erscheinungsdatum: 4.3.2017
Preis: Taschenbuch 9,99€ eBook 0,99€


Inhalt: 
Selbst ein Vogel im Käfig gibt die Hoffnung auf Freiheit nie auf!« Entführt. Verkauft. Gefangen. Anstatt mit netten Leuten einen ausgelassenen Abend zu verbringen, wird Faith betäubt und findet sich in ihrer neuen persönlichen Hölle wieder – einem Sexclub. Erworben von einem Mann mit verhängnisvoller, gefährlicher Ausstrahlung hofft Faith dennoch, in Sicherheit zu sein. Denn sein Versprechen ist eindeutig. Er will nichts tun, was sie nicht auch will. Doch sein Handeln ist ein Widerspruch in sich: Dominierend und besitzergreifend achtet er doch auf ihr körperliches und seelisches Wohl. Dabei ist alles, was sie sich erwünscht, Freiheit und Unversehrtheit. Ein Leben mit einer Zukunft statt einem Leben in einem Sexclub. Was verbirgt der mysteriöse Fremde vor ihr? Kann sich Faith aus den kriminellen Machenschaften befreien und vor allem: Will sie das überhaupt noch? Eine Geschichte um Verrat, Macht – und die große Liebe?

Meinung:
Seid der Beat it up Reihe steht die Autorin auf meiner Liste der Lieblingsautoren. Ihr Schreibstil ist immer wieder fesselnd , die Geschichten knistern , sind voller Spannung und oft auch ergreifend.
Ihr neustes Buch reiht sich im Bereich Dark Romance ein und hat sich in diesen Genre einen guten Platz verdient.
Bevor ich jedoch beginne etwas näher auf meine Meinung zu diesen Roman einzugehen möchte ich nur sagen:
Wer über Gewalt, Mord und Erniedrigung nichts lesen möchte sollte sich ein anderes Buch aussuchen.
Natürlich kommt auch der Romance Teil nicht zu kurz dennoch gehört bei Faithful auch das eindeutig Dark dazu.
Die Geschichte spielt in Seattle und zu Beginn begegnet der Leser der Protagonistin Faith. Sie ist eine junge Studentin die sich darauf freut in der Stadt das Leben zu beginnen von dem sie schon lange träumt. Ihre Vergangenheit möchte Faith nur noch hinter sich lassen. Doch das Schicksal hat andere dunkle Pläne für die Studentin vorgesehen und als sie nach einer Ohnmacht wieder zu sich kommt ist nichts mehr wie es einst war.
Voller Angst und Panik muss sich Faith nun mit der Situation abfinden eine Gefangene des Club Besitzers Jerome zu sein den sie in keinster Weise über den Weg traut. Doch bald beginnt ihre Gedanken in andere Richtungen zu schweifen und wieder kommt alles anders wie erhofft.
Jerome ist ein „ ehrlicher“ Club Besitzer. Die Sicherheit seiner Angestellten steht an erster Stelle und jeder von ihnen arbeitet freiwillig gegen Bezahlung bei ihn. Sein „ Boss“ Raul ist da schon von einen ganz anderen Schlag.
Noch immer weiß Jerome nicht was in ihn gefahren ist Faith mit zu sich zu nehmen doch er kann einfach nicht leugnen das sie irgendetwas in ihn erweckt, weshalb er sie einfach beschützen muss. Dennoch wählt er das ein oder andere mal den falschen Weg und versetzt Faith damit noch mehr in Angst und Schrecken.
Und immer wieder passiert eine unerwartete Wendung nach der anderen was es wirklich schwer macht dieses Buch aus der Hand zu legen.
Auf keinen Fall kommt die Romatik zu kurz und an einigen Stellen taucht auch Erotik auf welche jedoch nicht immer mit freiwilligen handeln zu tun hat.
In vielen Abschnitten muss der zartbesaitete Leser tief durchatmen um weiterlesen zu können. Die Autorin weiß wie man die Dinge gut in Szene setzt das man jederzeit mit Faith mitfühlt. Zumindest ging es mir so bei so mancher gelesenen Szene. Man möchte mit ihr weinen und schreien.
Das Buch ist aus Sicht beider Protagonisten geschrieben wobei Faith Part natürlich häufiger zu lesen ist denn sie muss viel mehr über sich ergehen lassen als eine junge Frau überhaupt verkraften kann.
Ob es dennoch ein Happy End für sie gibt, müssen die Neugierigen unter euch schon selbst herausfinden.
Wieder hat es Samatha J. Green geschafft ein sehr gelungenen Roman auf den Markt zu bringen dem es an nichts fehlt.

Fazit:
Wer es dramatisch und spannend mag aber dennoch nicht auf knisternde Liebe und Romantik verzichten will, sollte Faithfull unbedingt lese

Das Buch bekommt 5 von 5 Monden